Zukunftsfähige technologische Lösungsansätze ausgezeichnet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Zukunftsfähige technologische Lösungsansätze ausgezeichnet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Zum ersten Mal verlieh Actemium den Förderpreis "Angewandte Digitalisierung" und honoriert damit drei Preisträger/innen für außergewöhnliche Abschlussarbeiten.

Actemium und die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) haben zum ersten Mal den gemeinsam neu ausgelobten Förderpreis „Angewandte Digitalisierung“ verliehen. Insgesamt 14 Abschlussarbeiten von Studierenden verschiedener Fachrichtungen erhielt die Jury in der Bewerbungsphase. Nach erfolgreicher Vorstellung und anschließender Diskussion aller relevanten Arbeiten, konnten am Ende drei Gewinner/innen ermittelt werden. Die Preisträger/innen wurden im Rahmen der festlichen Immatrikulationsfeier der HTWK Leipzig durch Frank Westphal, Geschäftsführer VINCI Energies Deutschland und CEO Actemium Deutschland, sowie Gerald Taraba, Managing Director Actemium Deutschland, ausgezeichnet. Der Preis richtet sich an HTWK-Studierende aller Fachbereiche, die ihre Bachelor- oder Masterarbeit unter Berücksichtigung des digitalen Wandels geschrieben haben. „Wir nutzen die digitale Transformation, um unsere Kunden auf die technologischen wie auch wirtschaftlichen Herausforderungen vorzubereiten und entwickeln dazu individuelle Lösungen. Es ist spannend zu sehen, dass junge Menschen sich mit kreativen Ideen diesen Herausforderungen stellen und uns aufzeigen, wie sich zukünftige Entwicklungen nutzen lassen“, sagt Gerald Taraba. Frank Westphal beschreibt den Grund für die Auslobung des Förderpreises wie folgt: „Als Full-Service-Provider für industrielle Prozesslösungen ist Actemium in allen bekannten Branchen unterwegs und forciert proaktiv die Digitalisierung – vom Digitalen Zwilling für Maschinen und Anlagen über Virtual- und Augmented-Reality-Lösungen zur Optimierung von Instandhaltungsprozessen bis hin zu Systemen für die Raumfahrt. Dabei verändert die Digitalisierung unsere Denkweise und somit auch unsere Prozesse, neue Projekte umzusetzen. Wir sehen es daher als selbstverständlich an, innovative und kreative Lösungsansätze zu fördern.“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Verschlüsselung von Daten und Erpressung zählen zu den größten Herausforderungen für Cybersecurity. 40 Prozent der Unternehmen von erfolgreichen Angriffen via Social Engineering und Phishing betroffen. Unternehmen müssen sich auf den Ernstfall vorbereiten. Der VDMA und VSMA bieten umfassende Unterstützung an.
Werbung

Whitepapers

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Planungssimulation – Der Weg zum Optimum

Orchestrierendes End-to- End-Planungssystem

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.