Straffung der Management-Struktur bei Bilfinger

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Straffung der Management-Struktur bei Bilfinger

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Bilfinger verkleinert den Vorstand.

Quelle: Bilfinger

Im Rahmen seines Quartalsberichtes kündigte der Industriediesntleister Bilfinger an, den Vorstand ab dem kommenden Geschäftsjahr von vier auf drei Mitglieder zu verkleinern. Zum 31.12.2019 scheidet Michael Bernhardt im gegenseitigen Einvernehmen aus dem Vorstand aus. Die von ihm verantworteten Aufgaben, inklusive seiner Funktion als Arbeitsdirektor, wird Tom Blades, Vorsitzender des Vorstands, übernehmen. Michael Bernhardt wurde am 01.11.2015 zum Mitglied des Vorstands und zum Arbeitsdirektor der Bilfinger SE berufen. Er hatte diese Position zuvor bei der Bayer Material Science AG für vier Jahre bekleidet.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mehr als 900 Aussteller aus 35 Ländern nutzen seit dem 31. Mai 2021 die Möglichkeit, Interessenten weltweit ihre Produkte und Lösungen für die Prozessindustrie vorzustellen. Auf der ACHEMA Pulse präsentieren sie vom Gasdetektor bis zur Verpackungsstraße, vom Werkstoff bis zur IT-Lösung alles das, was die Chemie-, Pharma- oder Lebensmittelindustrie braucht.
Die Rolle des IT-Verantwortlichen hat eine Evolution hinter sich. War er früher ausschließlich dafür zuständig, dass die Informationstechnik funktioniert und die Systemlandschaft sicher ist, übernimmt er heute als Chief Information Officer (CIO) die strategische und operative Führung der Informationstechnik.
Das Forschungsprojekt Cleandanube unter Leitung von Professor Dr. Andreas Fath beschäftigt sich mit dem Problem Plastikmüll und Giftstoffe in der Donau. Mit einem fahrenden Labor beprobt und analysiert sein Team das Wasser im Flussverlauf. Die hierfür benötigten Filtersysteme zur Abtrennung von Feststoffen wie Mikroplastik liefert Wolftechnik.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Einheitliche Prozesse für eine bessere Zukunft

Dank Core-System schlanker, transparenter und flexibler

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.