SaaS-Lösungen: PTC schließt Übernahme von Arena Solutions ab

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

SaaS-Lösungen: PTC schließt Übernahme von Arena Solutions ab

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
PTC hat jetzt die Übernahme von Arena Solutions, einem Anbieter von SaaS-basierten Product Lifecycle Management (PLM), abgeschlossen. Mit dem Zusammenschluss von Arena Solutions und der bereits 2019 akquirierten Onshape will sich PTC als SaaS-Lösungsanbieter auf dem Produktentwicklungsmarkt positionieren.
Cloud-Transformation Cloud-Kosten

Quelle: Production Perig/Shutterstock

  • Mit der Übernahme von Arena Solutions und Onshape will sich PTC als Marktführer bei SaaS-Lösungen für CAD und PLM positionieren.
  • Die neue SaaS-Geschäftseinheit steht künftig unter der Leitung von Mike DiTullio, Jamie Pappas folgt ihm als Leiter des weltweiten Vertriebs.
  • Das Wachstum der Augmented-Reality-Technologie wird für das erste Quartal 2021 am oberen Ende der Prognose erwartet.

PTC will auch außer auf dem Markt für Produktentwicklungslösungen auch seine Präsenz im attraktiven Mittelstandsmarkt stärken, wo SaaS-Lösungen zum Standard werden. „Arena Solutions und Onshape werden gemeinsam eine leistungsstarke reine SaaS-CAD- und PLM-Lösung anbieten, die in der Lage ist, den sich schnell entwickelnden Trend hin zu SaaS für Produktdesign, -entwicklung und -realisierung zu bedienen“, kommentiert Jim Heppelmann, President und CEO von PTC.

Arena und Onshape sind führend bei SasS-Lösungen

„Die kombinierte Lösung hilft Herstellern dabei, die Zusammenarbeit zu verbessern und Innovationen in der neuen Normalität zu beschleunigen, die durch die weltweite Pandemie entstanden ist. Mit unsere Creo- und Windchill-Lösungen, die eine starke Dynamik im traditionellen CAD- und PLM-Markt zeigen, und jetzt auch den SaaS-Lösungen von Arena und Onshape, die in diesem Bereich führend sind, ist PTC gut positioniert, um den Produktentwicklungsmarkt heute und in Zukunft anzuführen“, ist Jim Heppelmann überzeugt.

Laut dem unabhängigen Analystenhaus Gartner wird der gesamte SaaS-Markt im Jahr 2021 die Marke von 120 Milliarden US-Dollar überschreiten. Der Produktentwicklungsmarkt wird zwar noch von der Covid-19-Pandemie beeinflusst, doch bereits vorher haben Anwender die Tragweite der Vorteile von SaaS erkannt, insbesondere für die digitale Transformation.

Mit dem Abschluss der Übernahme von Arena Solutions hat PTC seinen SaaS-Geschäftsbereich erweitert, der nun Arena, Onshape und die Augmented-Reality-Technologie Vuforia von PTC umfasst. Die erweiterte Geschäftseinheit wird künftig vom langjährigen PTC-Vertriebsleiter Mike DiTullio geleitet, der direkt an Jim Heppelmann berichtet. Jamie Pappas, seit 25 Jahren im Vertrieb von PTC tätig, wird DiTullio als Head of Global Sales nachfolgen. Pappas hat zuletzt den regionalen Vertrieb in Asien, Europa und zuletzt in Nordamerika geführt.

SaaS- Geschäftsbereich unter neuer Führung

„Die Erweiterung des Geschäftsbereichs SaaS-Lösungen wird es uns ermöglichen, uns auf die Integration des Arena-Teams in PTC zu konzentrieren und die enormen Talente und das Fachwissen zu nutzen, die wir in unserem SaaS-Portfolio haben,“ sagt Heppelmann. „Mike DiTullio hat seine Fähigkeit unter Beweis gestellt, Unternehmen so auszurichten, dass sie das Wachstum vorantreiben, und ich bin zuversichtlich, dass er uns in dieser neuen Rolle dabei helfen kann, unsere führende Position in der SaaS-Technologie weiter auszubauen. Jamie Pappas ist ein langjähriger und erfahrener Vertriebsleiter bei PTC, und ich bin ebenso zuversichtlich, dass der Übergang in seine neue Rolle nahtlos erfolgen wird. PTC ist in der glücklichen Lage, sehr starke Vertriebs- und Geschäftsführer zu haben.“

Umsatz mit SaaS-Lösungen wächst weiter

Arena Solutions hat das Geschäftsjahr 2020 mit rund 50 Millionen US-Dollar an jährlich wiederkehrenden Umsätzen abgeschlossen und damit ein zweistelliges Wachstum gegenüber 2019 erreicht. PTC erwartet außerdem, dass sich die Transaktion neutral zum operativem Cashflow-Ziel für das Geschäftsjahr 2021 in Höhe von 365 Millionen US-Dollar und dem Free-Cashflow-Ziel in Höhe von 340 Millionen US-Dollar verhalten und sich im Geschäftsjahr 2022 und später positiv auswirken wird. PTC erwartet, dass das Wachstum von Augmented Reality für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2021 nahe dem oberen Ende der Prognose liegen wird. (sg)

Lesen Sie auch: Produktentwicklung in Unternehmen: Industrieumfrage zeigt beachtliche Lücken

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: SCM 2040

10 Megatrends für die nächsten 20 Jahre: Darauf müssen sich Supply Chain Manager einstellen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.