Reibungslose Modernisierung von Prozessanlagen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Reibungslose Modernisierung von Prozessanlagen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Das flexible, leistungsstarke Sicherheitssystem ist ein wichtiger Baustein der neuen, technisch einheitlichen Smart Safety Plattform, die alle HIMA-Steuerungen vereint.

HIMA Paul Hildebrandt hat ein neues programmierbares Sicherheitssystem auf den Markt gebracht. Das flexible und skalierbare Sicherheitssystem ist eine Weiterentwicklung eines Systems, welches seit rund 30 Jahren über zehntausend Applikationen in aller Welt absichert. Es gliedert sich nahtlos in die Smart Safety Plattform des Brühler Unternehmens ein.

Das flexible, leistungsstarke Sicherheitssystem HIQuad X ist ein wichtiger Baustein der neuen, technisch einheitlichen Smart Safety Plattform, die alle HIMA-Steuerungen vereint. Hard- und Software sind aufeinander abgestimmt. Anlagenbetreiber erhalten somit eine skalierbare Lösung, mit der sie von kleinen Einzelanwendungen bis hin zu komplexen Architekturen von Großanlagen die kompletten Safety- und Security-Bedürfnisse bedarfsgerecht abdecken können. Die Smart Safety Plattform basiert auf der Nutzung von Basiskomponenten, die für alle HIMA-Produktfamilien identisch sind, unter anderem Betriebssystem, Engineering-Tool und Kommunikation über SafeEthernet. Durch die freie Kombinierbarkeit der Plattformkomponenten kann nahezu jede Kundenlösung entwickelt und umgesetzt werden. Dank des ganzheitlichen Ansatzes nutzen Unternehmen damit eine Lösung aus einer Hand und reduzieren die Komplexität ihrer Anlagen erheblich.

Die Anwender profitieren von einer verringerten Systemzyklus- und Reaktionszeit, gerade bei Gleitkommaberechnungen. Weitere Vorteile ergeben sich aus der erhöhten Diagnosefähigkeit, die eine schnellere Fehlerverfolgung im Wartungsfall zulässt. Die flexiblere Systemarchitektur ermöglicht zum einen den punktuellen Einsatz von redundanten Modulen bis hin zur kompletten Redundanz. Zum anderen lassen sich nachträgliche Anpassungen am System bei Applikationsprogrammen, Hardware und Kommunikation vornehmen – sogar im laufenden Betrieb. Das neue HIQuad X-System ermöglicht zudem den Einsatz von SIL3-Modulen mit integrierter Eigensicherheit (Ex-Schutz). Dadurch benötigen die Anwender keine separaten Trennschaltverstärker für ihre eigensicheren SIL-Kreise mehr. Die Vorteile der mitgelieferten Diagnose können somit ohne Einbußen bis zum Feldgerät in Anspruch genommen werden. Hinzu kommt das Vereinfachen von Planung, Dokumentation und Nachweisführung der Eigensicherheit. Ein großer Pluspunkt ist, dass fehlerhafte Anlagenabschaltungen durch defekte Trennschaltverstärker entfallen. Dies wird durch die redundanten Verschaltungsmöglichkeiten ermöglicht, die stets einen Austausch defekter Systemkomponenten im laufenden Betrieb zulassen. Selbstverständlich lässt sich das System mit jedem Prozessleitsystem (PLS) auch auf redundantem Wege verbinden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Whitepapers

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Planungssimulation – Der Weg zum Optimum

Orchestrierendes End-to- End-Planungssystem

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.