Neuer Hauptgeschäftsführer des VCI

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neuer Hauptgeschäftsführer des VCI

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Wolfgang Große Entrup ist neuer Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) in Frankfurt. Er hat am 1. Oktober die Nachfolge von Utz Tillmann angetreten.

Quelle: VCI

Der neue Hauptgeschäftsführer des VCI sieht die drittgrößte Branche Deutschlands vor zunehmend großen Herausforderungen. „Wir erleben derzeit starke ökologische, wirtschaftliche und gesellschaftspolitische Veränderungen. Dieser Wandel betrifft unmittelbar auch unsere Branche. Um für die Zukunft gewappnet zu sein, brauchen wir mehr denn je einen Fokus auf Innovationen und Technologieoffenheit. Zudem ist klar, dass die Verantwortung der chemisch-pharmazeutischen Industrie weit über profitables Wachstum hinausgeht. Wir leisten mit unseren Produkten und Dienstleistungen spürbare Beiträge zu einer nachhaltigen Entwicklung. Dies zu verdeutlichen und zu diskutieren bedarf eines offenen Dialoges zwischen Industrie, Gesellschaft und Politik,“ erklärt Wolfgang Große Entrup. Der promovierte Agraringenieur war in seiner letzten beruflichen Station Senior Vice President „Sustainability & Business Stewardship“ bei der Bayer AG und damit verantwortlich für die weltweite Steuerung der Konzernaktivitäten in diesen Bereichen. In früheren Funktionen war Große Entrup in der BASF SE in verschiedenen Vertriebs- und Stabsorganisationen in leitender Funktion tätig und davor persönlicher Referent/Büroleiter eines Bundestagsabgeordneten der Regierungskoalition.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht im Forschungsprojekt NECOC eine weltweit einzigartige Versuchsanlage zur aktiven Reduktion des atmosphärischen Kohlendioxids (CO2). Die Anlage im Containermaßstab produziert aus dem in der Umgebungsluft enthaltenen CO2 das hochreine Kohlenstoffpulver „Carbon Black“, welches industriell als Rohstoff genutzt werden soll.
Werbung

Whitepapers

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Planungssimulation – Der Weg zum Optimum

Orchestrierendes End-to- End-Planungssystem

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.