Optima packaging group ernennt Dr. Stefan König zum neuen Geschäftsführer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Optima packaging group ernennt Dr. Stefan König zum neuen Geschäftsführer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Dr. Stefan König wurde zum neuen Geschäftsführer bei der Optima packaging group GmbH ernannt. Gemeinsam mit Hans Bühler (Geschäftsführender Gesellschafter), Gerhard Breu (Generalbevollmächtigter, Optima Pharma Division) und Jan Glass (CFO) verantwortet König ab dem 1. März 2021 die weitere Entwicklung der Unternehmensgruppe.
Optima packaging

Der Schwerpunkt des neuen Geschäftsführers bei der Optima packaging group wird in den Bereichen Produkte und Märkte liegen. Zu seinen Aufgaben zählen zudem die strategische Weiterentwicklung und die verstärkte Internationalisierung der Optima Consumer Division und weiterer Tochtergesellschaften. Die Optima Unternehmensgruppe ist derzeit auf Wachstumskurs. Passend zu der positiven Geschäftsentwicklung hat das Unternehmen einen Top-Manager aus der Verpackungsmaschinenbranche für sich gewinnen können, der das weitere Wachstum begleiten wird.

„Wir freuen uns sehr, mit Dr. Stefan König einen erfahrenen Manager für Optima gewonnen zu haben, der ein breites Wissen aus dem Sondermaschinenbau und unseren Zielbranchen mitbringt“, erklärt Hans Bühler, geschäftsführender Gesellschafter bei der Optima Unternehmensgruppe. Optima ist Hersteller von kundenspezifischen Abfüll- und Verpackungsmaschinen für die Branchen Pharmazeutika, Konsumgüter, Papierhygiene und Medizinprodukte. Als Lösungs- und Systemanbieter begleitet Optima die Kunden von der Produktidee bis zur erfolgreichen Produktion und während des gesamten Maschinenlebenszyklus.

Optima packaging
Dr. Stefan König übernimmt ab März 2021 die Geschäftsführung bei der Optima packaging group GmbH. (Bild: Optima)

Optima packaging group beruft erfahrenen Maschinenbauingenieur

König ist besonders mit der Lebensmittel- und Pharmabranche vertraut und verfügt über Erfahrungen im Bereich der Serienproduktion. Vor seinem Wechsel zu Optima war der 55-Jährige über 20 Jahre lang in leitenden Managementpositionen tätig, davon vier Jahre in Asien. Zuletzt war König CEO bei Bosch Verpackungstechnik, heute Syntegon Technology tätig. König, promovierter Maschinenbauingenieur, beschreibt sich als „konstruktiven Teamplayer, Vor- und Querdenker sowie Treiber interkultureller und übergreifender funktionaler Zusammenarbeit mit hohem Anspruch an die Ergebnisse“.

Der verheiratete, dreifache Familienvater sieht seinen neuen Aufgaben beim Inhaber-geführten Konzern in Schwäbisch Hall positiv entgegen: „Ich freue mich sehr, nun Teil einer sich so dynamisch entwickelnden Unternehmensgruppe zu sein, die in vielen Bereichen technologisch führend ist.“

Optima packaging
Optima ist Hersteller von Verpackungsmaschinen, Abfüllanlagen und Herstellanlagen und bietet dazu passende Smart Services an. (Bild: Optima)

Lesen Sie auch: Wachstumspotenzial: Investition in leistungsstarke PET-Linie

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulation

Entwicklungskosten senken, Marktreife beschleunigen

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.