Konzernweite Harmonisierung der Planungs- und Fertigungssoftware

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Konzernweite Harmonisierung der Planungs- und Fertigungssoftware

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
R. Stahl, Anbieter von Produkten und Systemen für den Explosionsschutz, setzt künftig in allen konzernweiten Planungs- und Fertigungsbereichen auf die Softwarelösung Engineering Base.

Quelle: Stahl

R. Stahl legt mit Entscheidung für Engineering Base den Grundstein für die konzernweite Harmonisierung der Planungs- und Fertigungssoftware. Die Harmonisierung der IT-Systeme ist ein essentieller Bestandteil des im vergangenen Jahr gestarteten Effizienzprogramms R. Stahl 2020 und der Digitalisierungsstrategie des Unternehmens, die sowohl in der Produktentwicklung als auch in den Verwaltungsabläufen und Produktionsprozessen vorangetrieben wird. Nach der Wahl von SAP als weltweitem ERP-System im vergangenen Jahr hat man mit der Softwarelösung Engineering Base von Aucotec nun auch im Bereich der Planungs- und Fertigungssoftware einen konzernweiten Standard festgelegt. Die Implementierung wird sich positiv auf Kapazitätsauslastung, Herstellkosten und Lieferzeiten auswirken und soll bis 2022 an allen Standorten abgeschlossen sein.

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren: Feldkommunikation für die digitalen Zukunft

0 0 vote
Article Rating
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Firmengruppe Endress+Hauser hat 2019 ihren Nettoumsatz um fast 8 Prozent auf über 2,6 Mrd. EUR gesteigert. Weltweit schuf der Schweizer Spezialist für Mess- und Automatisierungstechnik 400 neue Stellen und zählte zum Jahresende mehr als 14.300 Mitarbeitende.
Werbung

Whitepapers

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Messtechnik - Treiber der Digitalisierung

#empowerthefield – Potentiale der Industrie 4.0 nutzen

Mehr erfahren
0 0 vote
Article Rating
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x