Essenzielle Sicherheitsvorrichtungen für Kernkraftwerke

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Essenzielle Sicherheitsvorrichtungen für Kernkraftwerke

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Bilfinger baut seine Zusammenarbeit mit NNB, einer Tochtergesellschaft des französischen Energiekonzerns EDF, aus. Der Industriedienstleister übernimmt das Design von Komponenten für zwei Kernschmelze-Stabilisierungssysteme (Core Melt Stabilization System, kurz: CMSS), die im neuen Kernkraftwerk Hinkley Point C im englischen Somerset eingesetzt werden sollen.

Quelle: Billfinger

Bilfinger übernimmt das Design von Komponenten für zwei Kernschmelze-Stabilisierungssysteme (Core Melt Stabilization System, kurz: CMSS), die im neuen Kernkraftwerk Hinkley Point C im englischen Somerset eingesetzt werden sollen. Im Fall einer Kernschmelze bringt das System den geschmolzenen Kern nach dem Austritt aus dem Reaktordruckbehälter (RDB) in einen sicheren Zustand. Damit übernimmt Bilfinger das Engineering von essenziellen Vorrichtungen für die Sicherheit des Kernkraftwerks.

Auftragsausweitung mit dem Kernschmelze-Stabilisierungssystem

Bilfinger war bereits 2018 als strategischer Lieferant von EDF für das Projekt Hinkley Point C
ausgewählt worden. Seitdem hat Bilfinger Aufträge im Wert von rund 90 Millionen Euro für die
Planungs- und Designvorbereitung, Abfallbehandlung sowie für die Ausführungsplanung, das
Lieferantenmanagement, den Rohrbau und die Installation von Rohrleitungssystemen erhalten.
EDF hat außerdem bekräftigt, Bilfinger auch mit der Leitung der Fertigungs- und
Montagearbeiten für das NSSS (Nuclear Steam Supply System) beauftragen zu wollen. Mit
einer Auftragsvergabe wird im Laufe des Jahres 2020 gerechnet. Neben der Bilfinger Noell sind
die Tochtergesellschaften Bilfinger UK, Bilfinger Engineering & Technologies in Deutschland
und Bilfinger Peters Engineering in Frankreich an der Ausführung dieser Aufträge für Hinkley
Point C beteiligt.

Diese Artikel könnte Sie auch interessieren: Bilfinger erreicht Ziele 2019 – Ausbauphase folgt; Turnaround-Konzept auch digital

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Produktivität bei der Cognac Herstellung wurde um zwölf Prozent gesteigert und verspätete Lieferungen einzelner Zutaten nahezu auf Null reduziert. Gleichzeitig wurde der Planungsaufwand um 20 Prozent und die Dauer der Tankbefüllung um 30 Prozent verringert.
Werbung

Whitepapers

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Planungssimulation – Der Weg zum Optimum

Orchestrierendes End-to- End-Planungssystem

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.