Ersatzteilversorgung: SSI Schäfer nimmt Lager in Hranice in Betrieb

ErsatzteilversorgungQuelle: SSI Schäfer

SSI Schäfer hat das Ersatzteillager im tschechischen Hranice offiziell wiedereröffnet. Das Lager liegt in unmittelbarer Nähe zur Produktion der Regalbediengeräte und bietet deutlich erweiterte Kapazitäten mit Wachstumsmöglichkeiten. Neben umfassenden Palettenstellplätzen verfügt das Ersatzteillager auch über „SSI Logimat“-Lifte mit ergonomischen Arbeitsplätzen für die schnelle Bearbeitung von Kleinteilebestellungen.

Seit 2014 stellte das bisherige Lager auf dem Werksgelände von SSI Schäfer in Hranice für Kunden und Servicetechniker die Ersatzteilversorgung für Automatiklager sicher. Aufgrund des anhaltenden Trends zur Lagerautomatisierung und der expandierenden Geschäftsentwicklung plant SSI Schäfer verschiedene Anpassungen in der Produktionsanlage der Regalbediengeräte. Im Zuge dessen musste der Produktionsfluss in Hranice geändert werden und das Ersatzteillager umziehen.

„Dank der großartigen Unterstützung von Werksleiter Robert Selzer und seinem Team war es möglich, kurzfristig einen neuen Standort für das Ersatzteilportfolio zu finden. Aufgrund des eng gesteckten Zeitrahmens war die erfolgreiche Umsetzung dieses Projekts eine große Herausforderung, die alle Beteiligten erfolgreich gemeistert haben“, lobt Christian Puntigam, Global Head of Service Line Part Services bei SSI Schäfer.

Ersatzteilversorgung ausgebaut

In einem ersten Schritt richtete SSI Schäfer die Hälfte der vorhandenen Fläche in einem Bestandsgebäude für die neue Nutzung her. Die Kapazität des Palettenregallagers wurde verdoppelt. Für die Kleinteilelagerung wurden SSI-Logimat-Lifte ins neue Layout ebenso integriert wie ein Kran für die Handhabung schwerer Ersatzteilpakete. Die restliche Fläche wird im ersten Quartal 2023 den Anforderungen entsprechend umgebaut. Das neue Gebäude mit kurzer Entfernung zur Produktionsstätte verkürzt die interne Transportzeit für Teile und ermöglicht einen effizienten Warenanlieferungs- und Abholprozess auch für externe Lieferanten.

Kunden und Mitarbeitende von SSI Schäfer in den Regionen können alle Ersatzteile bequem im SSI-Webshop bestellen. Über etablierte IT-Schnittstellen werden die eingehenden Bestellungen automatisch an das Lager weitergeleitet, sodass der Kommissionierprozess sofort starten kann. Neben der automatisierten Bestell- und Lagerabwicklung werden auch die folgenden Aufgaben im neuen Gebäude durchgeführt: Wareneingang und Qualitätsprüfung, Kommissionierung, Vormontage, Organisation des Transports sowie die Ausstellung von Papieren für die Zollabfertigung. Künftig sollen zudem kleinere Reparaturarbeiten an ergonomischen Arbeitsplätzen durchgeführt werden können.

Hochdynamischer Lagerverwaltungsprozess

Der Bestand des Ersatzteillagerportfolios wird einem hochdynamischen Lagerverwaltungsprozess folgen. Das Ziel ist, hochkritische und hochprioritäre Teile mit dedizierten flexiblen Lagerbeständen zu integrieren. Darüber hinaus wird die Kundenzufriedenheit durch deutlich reduzierte Lieferzeiten und die hohe Verfügbarkeit der benötigten Ersatzteile weiter erhöht.

Lesen Sie auch: Herausforderungen der Intralogistik 4.0 erfolgreich bewältigen


Teilen Sie die Meldung „Ersatzteilversorgung: SSI Schäfer nimmt Lager in Hranice in Betrieb“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top