Elektroplanung im Maschinen- und Anlagenbau: So digitalisiert Siemens die Vorplanung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Elektroplanung im Maschinen- und Anlagenbau: So digitalisiert Siemens die Vorplanung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Funktionen wie Planung der Mechanik, Elektrik und Automatisierung sind jetzt mit dem TIA Selection Tool möglich. Das gesamte Normen-Know-how für die Elektroplanung ist in der Software integriert und bietet eine zeitsparende Dimensionierung der Schutz- und Schalttechnik inklusive wichtiger Auslegungsberechnungen.
Elektroplanung

Mit „Control Panel Design“ integriert Siemens Smart Infrastructure neue Funktionen der Elektroplanung in die Konfigurations- und Bestellsoftware TIA Selection Tool. Damit erfolgt die elektrische Vorplanung nun durchgängig digital. Elektroplaner können die Hauptelektrik einer Maschine einfach und normenkonform nach IEC und UL auslegen und dimensionieren. Dies reduziert den dafür notwendigen Aufwand sowie mögliche Fehlerquellen und hilft Maschinen- und Schaltschrankbau-Unternehmen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Vorplanung als Grundlage für effizientere Entwicklung

Mit dem TIA Selection Tool lassen sich sämtliche Komponenten für den industriellen Steuerschrank schnell und komfortabel konfigurieren und auswählen. Durch die Integration der neuen Control-Panel-Design-Funktionen lässt sich nun, neben der Mechanik und Automatisierungstechnik, auch die Elektrik auslegen – und das auf einer Datenbasis und innerhalb einer Plattform. Dies schafft die Grundlage für deutlich effizientere Entwicklungsprozesse, schnellere Durchlaufzeiten und intelligente Elektrifizierungslösungen in der Industrie.

„Getrieben von zunehmender Automatisierung und dem erhöhten Bedarf an Flexibilität, Verfügbarkeit und Energieeffizienz, werden die Anforderungen im Maschinen- und Schaltschrankbau immer komplexer. Zugleich steigt der Kostendruck auf Hersteller- und Betreiberseite“, sagte Andreas Matthé, CEO Electrical Products bei Siemens Smart Infrastructure. „Control Panel Design ist eine kleine Revolution in der Elektroplanung. Die Software ermöglicht es Maschinen- und Schaltschrankbauern, ihren Wertschöpfungsprozess mit Digitalisierung deutlich wirtschaftlicher zu gestalten.“ 

Elektroplanung
Mit „Control Panel Design“ integriert Siemens Smart Infrastructure neue Elektroplanungsfunktionen in die Konfigurations- und Bestellsoftware TIA Selection Tool. (Bild: Siemens)

Normenkonforme Elektroplanung per Mausklick

Fast die Hälfte der Gesamtkosten im Schaltschrankbau entfällt heute auf Engineering, Design und Dokumentation. Insbesondere in der Elektroplanung finden viele Tätigkeiten, wie Komponentenauswahl, die Berechnung von Leitungsquerschnitten und Kurzschlussströmen, noch immer manuell statt und beanspruchen dem entsprechend viel Zeit – entsprechend hoch ist das Digitalisierungspotenzial. Mit Control Panel Design im TIA Selection Tool werden die Aufgaben in der Elektroplanung deutlich vereinfacht und beschleunigt.

Bei der Planung der Maschinenelektrik müssen lediglich die betreffenden Motordaten eingegeben werden. Davon ausgehend wird der Elektroplaner schrittweise anhand frei wählbarer und für die Ermittlung des Leitungsquerschnitts relevanter Parameter durch die Konfiguration geführt. Dazu gehören auch Verlegeart, Häufung oder Umgebungstemperaturen. Auf Knopfdruck werden ihm automatisch für den Motor passende Schutz- und Schaltkomponenten inklusive Zubehör sowie Leitungsquerschnitte und Kurzschlusswerte angezeigt. Unterstützt wird das komplette Siemens-Portfolio an Schalt- und Schutztechnik für den IEC- und UL-Markt. 

Zudem wird der Hauptstromkreis der Maschine im Single-Line Diagramm dargestellt und lässt sich somit visuell planen. Nach Fertigstellung der Planung werden alle technischen Daten und die unter anderem für den Nachweis der Kurzschlussfestigkeit nach IEC 61439-1 notwendigen Berechnungsergebnisse in Form einer umfangreichen Dokumentation ausgegeben. Die Offline-Version des TIA Selection Tools steht kostenfrei hier zum Download bereit. Die neuen Control-Panel-Design-Funktionen sind ab sofort in der Offline-Version des TIA Selection Tools verfügbar.

Lesen Sie auch: Sicheres Hosting für das Rechnungs- und Personalwesen im Mittelstand

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der Anbieter von Mess- und Automatisierungstechnik Endress+Hauser hat mit dem Micropilot FWR30 das weltweit erste kabellose 80GHz Radar-Füllstands-Messgerät entwickelt, das in Echtzeit detaillierte Informationen über Anlagenbestände liefert, und so zur Optimierung von Logistik- und Lagerprozessen beiträgt.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulation

Entwicklungskosten senken, Marktreife beschleunigen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.