Digitales Produkt der BASF für die Landwirtschaft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Digitales Produkt der BASF für die Landwirtschaft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Der xarvio Field Manager, das digitale Produkt der BASF für die Landwirtschaft, wurde bisher vonmehr als 17.000 Landwirte mit über zwei Millionen Hektar landwirtschaftlicher Fläche konnte der Field Manager weltweit unterstützen. Basierend auf umfangreichem Kundenfeedback führt xarvio jetzt neue Funktionen für 2020 ein.

Quelle: BASF

Der xarvio Field Manager, das digitale Produkt der BASF für die Landwirtschaft, unterstützt weltweit mehr als 17.000 Landwirte. Basierend auf umfangreichem Kundenfeedback führt xarvio jetzt neue Funktionen für 2020 ein. Dazu gehören feldzonenspezifisches Nährstoffmanagement einschließlich Zeitplanung und Dosierung, Applikationskarten mit automatisch integrierten Ackerrandstreifen sowie drahtloser Datentransfer zwischen Field Manager und landwirtschaftlichen Maschinen. Durch weitere neue Funktionen können Landwirte und ihre Berater besser direkt im digitalen Manager zusammenarbeiten. Alle neuen Features sind weltweit auf mobilen Geräten verfügbar. Die neuen Funktionen des ergänzen einen bereits attraktiven Service, der feldzonenspezifische Informationen in Echtzeit bietet. Dazu zählen Aussagen zum Wachstumsstadium von Nutzpflanzen und mobile Warnmeldungen zum feldspezifischen Risikostatus für Krankheiten und Schädlinge. Diese basieren auf Risikomodellen, die schon seit 25 Jahren auf dem Markt sind und kontinuierlich weiterentwickelt werden. „Die höhere Rentabilität und die Zeitersparnis unserer Kunden ermutigt uns, unsere Algorithmen zur digitalen Optimierung der Pflanzenproduktion weiter zu entwickeln“, erklärt Joseph Allendorf, Produktmanager für xarvio Field Manager.

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren: Kooperation beim Thema „Künstliche Intelligenz“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Vor dem Hintergrund des in Deutschland zunehmenden Fachkräftemangels und schärferer Gesetzesvorgaben wird es zudem schwerer, anspruchsvolle Prozesse abzusichern und Fehler zu vermeiden. Am 1. und 2. April 2020 werden auf den Messen Solids & Recycling-Technik in Dortmund Lösungen für diese und andere Anforderungen,die die Branchen bewegen, gezeigt.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: GIS mit multiphysikalischer Simulation optimieren

Simulieren, was nicht messbar ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.